WAS WIRD GEFÖRDERT?

Erstbegegnungen, Themen- und projektorientierte Begegnungen und auf Bürgerengagement und Netzwerkbildung gerichtete Begegnungen, Sonderprojekte (insbesondere als Kooperationsvorhaben, und das Sympathieprogramm Partnerland, sowie internationale Fahrtkosten

Partnerländer: Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Lettland, Litauen, die Republik Moldau, die Russische Föderation, Tadschikistan, Turkmenistan, die Ukraine und Usbekistan

Antragsfristen: 31.10. / 31.01. / 31.03.

4-8 Aufenthaltstage/5-30 Teilnehmer_innen (TN)
Förderung: deutsche TN: Fahrkosten (max. 70%); ausländische TN: Fahrkosten und Tagespauschale je 5€

4-14 Aufenthaltstage/5-25 Teilnehmer_innen
Förderung: deutsche TN: Fahrkosten (max. 70%); ausländische TN: Fahrkosten und Tagespauschale je 7€

3-5 Aufenthaltstage/1-5 Teilnehmer_innen
Förderung: deutsche TN: Fahrkosten (max. 70%); ausländische TN: Fahrkosten und Tagespauschale je 10€

WER KANN SICH BEWERBEN?

Schulen und Jugendgruppen, ehrenamtliche Kulturensembles, kommunale Institutionen, Kirchgemeinden sowie eingetragene Vereine / Nichtregierungsorganisationen in Deutschland, die Kontakte und Beziehungen mit Menschen aus den Partnerländern der Stiftung unterhalten und internationale Begegnungen mit ihnen organisieren

Ausschreibung, Förderkriterien und weitere Details




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen