Beschreibung

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung Kameruns ist unter 18 Jahre. Vollkommen im Gegensatz zu dieser Masse an jungen Menschen steht die Tatsache, dass Jugendliche in Kamerun kaum Möglichkeiten der Partizipation und der Mitbestimmung in ihrem Land haben. Steigende Jugendarbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit führen dazu, dass viele Jugendliche ihre Rechte mit Gewalt einfordern oder das Land verlassen, wenn sie dazu Gelegenheit bekommen. Im Rahmen der Arbeit des Zivilen Friedensdienstes in Kamerun wurde 2009 ein Kurzfilm zu diesem Thema gedreht. Mit Hilfe von Theatermethoden beschäftigen wir uns mit den Protagonisten des Films, um einen Zugang zu der Realität Jugendlicher in Kamerun zu erhalten.

Format:
Workshop

Zielgruppe:
Jugendliche ab 14 Jahren (Der Film ist auf Französisch mit englischen Untertiteln. Die Jugendlichen sollten eine der Sprachen gut beherrschen.)

Dauer:
2-4 Unterrichtsstunden

Kontakt
Agnes Sander
AGDF-Projekt „zivil statt militärisch“
Tel.: 0345 / 279 807-56
E-mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen