Beschreibung
Lehrkräfte und andere Multiplikator*innen treffen in ihrer Arbeit täglich auf die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Kindern und Jugendlichen. Die Fortbildung konzentriert sich auf verschiedene Komponenten geschlechtlich-sexueller Identität.

Auch Multiplikator*innen beobachten durchaus (und häufig mit Verunsicherung), wenn Jungen z. B. Kleider tragen oder sich schminken möchten oder Mädchen erklären, eigentlich ein Junge zu sein. Kinder, die sich nicht geschlechtstypisch verhalten, erleben teilweise negative Reaktionen von Erwachsenen wie Gleichaltrigen. Auch die sexuelle Orientierung beschäftigt Jugendliche. Ein Teil der Kinder und Jugendlichen entwickelt eine nicht-heterosexuelle Identität. Trotzdem werden die Existenz und Bedürfnisse von nicht-heterosexuellen Jugendlichen (auch) in der Schule häufig negiert. Auf der anderen Seite sind „Schwuchtel“ und „schwul“ aber auch „Lesbe“ häufig gebrauchte Schimpfwörter unter Kindern und Jugendlichen.

Wie Studien und Erfahrungen belegen, bleibt eine Einbeziehung der Themenfelder z. B. in den Unterricht und eine Reaktion auf den Gebrauch von Schimpfwörtern jedoch häufig aus - weil Lehrkräfte eine Thematisierung nicht für notwendig erachten oder sich unsicher und nicht ausreichend fachlich kompetent fühlen.

Bei der Veranstaltung werden Grundlagen zur Thematik vermittelt, auf Intersexualität, Trans*-Identität und Geschlechterrollen wird ebenso eingegangen wie auf verschiedene Aspekte sexueller Orientierungen. In der Beschäftigung mit der Lebenssituation von LSBTI-Jugendlichen, Homo-, Trans- und Interphobie sowie Diskriminierung wird aufgezeigt, wie die Themenfelder an Schulen berücksichtigt und ein angemessener Umgang aussehen kann. Bestandteile der Fortbildung sind zudem Übungen sowie die Vorstellung von Materialien und Unterstützungsmöglichkeiten.

Format: Fortbildung

Zielgruppe/ Alter
Lehrkräfte, Mitarbeiter*innen in Sozial-, Jugendhilfe- und Gesundheitsberufen, Eltern

Dauer:
90 Minuten bis 6 Stunden

Kontakt:
Ants Kiel (Diplom-Pädagoge)
Begegnungs- und Beratungs-Zentrum "lebensart" e.V.

Fachzentrum für geschlechtlich-sexuelle Identität
Tel.: 0345-2023385
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen