Twitter

Sommerferien sind toll! Doch wenn man nichts geplant hat, können sie sich auch schier unendlich in die langweilige Länge ziehen.

Zum Glück gibt es internationale Jugendbegegnungen! Diesen Sommer veranstaltet der Friedenskreis Halle e.V. gleich zwei Jugendbegegnungen in Bosnien und Herzegowina.

 

1. Lust neue Menschen, Regionen und Organisationen kennenzulernen? Inhaltlich zu arbeiten? Euer Englisch aufzufrischen? Und zwei Wochen sinnvoll zu verbringen? Dann wäre wohl “Our differences, our richness: Practising tolerance and enjoying cultural and religious diversity” vom 13.-27. Juli 2016 das richtige für dich!

Teil 1 findet statt vom 13.-19.07. in Jajce (Bosnien), Teil 2 direkt im Anschluss in Halle/Saale vom 20.-27.07. Der Unkostenbeitrag von 100 Euro deckt Transport, Verpflegung, Unterkunft sowie Programm für zwei Wochen! Das Programm setzt sich u.a. zusammen aus Ausflügen, Methoden und Workshops, Besuchen von verschiedenen Institutionen, dem Erstellen eines Fotoblogs und inhaltlicher Arbeit zu den Themenfeldern Interkulturalität, Diskriminierung und Menschenrechte damals und heute.

Anmeldung: http://www.friedenskreis-halle.de/bildungsprogramm/our-differences-our-richness.html

2. Hast du Lust auf Bewegung? Bist du neugierig und lernst gerne neue Länder und junge Menschen kennen? Interessiert es dich, ein bisschen Fußball zu spielen, aber auch zu diskutieren?

Für die Jugendbegegnung „Football without Borders“ vom 20.07. - 31.07. 2016 sollen junge Menschen zwischen 15 und 19 Jahren aus den Ländern Spanien, Deutschland und Bosnien und Herzegowina in Jajce, einer kleinen historischen Stadt in Bosnien und Herzegowina zusammenkommen. Für zwei Wochen wird das Thema Fußball im Mittelpunkt stehen. Um den Teilnehmer_innen zwei abwechslungsreiche Wochen zu bieten, wird das Programm aus der gemeinsamen Renovierung eines Fußballfeldes, den gemeinsamen Fußballspielen und einem öffentlichen Turnier bestehen. Daneben sind Workshops zu den Leitthemen transkultureller Austausch und Geschlechterstereotype und ein Ausflug geplant, der den Besuch verschiedener religiöser Einrichtungen und Frauenfußballvereine beinhaltet.

Dabei sind gerade die gefragt, die nicht bereits professionell im Fußball stecken, die, den es mehr um die Bewegung und den Spaß geht als um das „harte“ Kicken. Die, die auch gerne mal diskutieren und Dinge wie Vorurteile gegenüber Geschlecht und Herkunft hinterfragen. Dieses Camp will nämlich auch die Grenzen / Hürden überwinden, die uns davon abhalten, etwas zu tun, die uns sagen, dass wir nicht „passen“, die uns Normieren und einordnen. Die Teilnehmer_innen sollen also lediglich ein Interesse für die Themen Sport und Geschlechtergleichheit mitbringen. Wir wollen gerade junge Frauen dazu ermutigen, an diesem Camp teilzunehmen!

Anmeldung: http://www.friedenskreis-halle.de/bildungsprogramm/football-without-borders.html




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen