Twitter

Ausschreibungen

Stell dir vor, du kommst als internationale_r Freiwillige_r nach Halle. Die Sprache sprichst du kaum, du kennst niemanden bis auf die anderen Freiwilligen, du musst dich in der Stadt orientieren und dabei auch noch an viele irritierende Regeln halten. Das kann ganz schön schwierig sein. Aus diesem Grund sucht der Friedenskreis Halle nach Peer-Mentor_innen für seine internationalen Freiwilligen!

Peer-Mentor_innen sind für ihren/ihre Freiwilligen vor allem am Anfang eine wichtige Unterstützung bei Behördengängen, dem Ticketkauf, der Orientierung und vielen anderen Herausforderungen des Alltags. Zudem sind sie der erste freundschaftliche Kontakt in einer fremdem Stadt und eine gleichaltrige Ansprechperson bei Problemen.

Hättest du Lust darauf, neue Leute aus anderen Ländern kennenzulernen und bei ihrer Ankunft in Halle zu unterstützen? Dann melde dich bis spätestens zum 20. September bei Marie Alpermann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0345 27 98 07 40). Am 20. September findet eine Schulung für alle Peer-Mentor_innen statt, um sie auf mögliche Herausforderungen, Aufgaben und Probleme in ihrer Tätigkeit vorzubereiten.

Ende September (um den 26. September herum) kommen dann die neuen Freiwilligen und das Kennenlernen kann losgehen!

Wenn du mehr über eines der heiß diskutiertesten Themen Europas lernen möchtest, ist der Jugendaustausch "Refugees in Europa: Awareness, Commitment, Try! (R.E.A.C.T.)" genau das richtige für dich!

Dieses Erasmus + Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen für die Geflüchtetenhilfe aktivieren und sich für bessere Lebensbedingungen von Geflüchteten, Asylsuchenden und Migrant_innen einzusetzen.

Datei:Netzwerk für Demokratie und Courage logo.svg

Hast du Lust, nach Jahren des Schulunterrichts mal die Seiten zu wechseln und selber anderen Jugendlichen etwas beizubringen? Hast du Ideen, wie man Inhalte lebendiger und interessanter rüberzubringen, als es in der Schule oft der Fall ist? Interessierst du dich für den Themenbereich Diskriminierung und Zivilcourage?

Was wäre „Jugend Macht Zukunft“ ohne junge Menschen? Von Anfang an gestalten junge Menschen „Jugend Macht Zukunft“ mit ihren Ideen, Vorstellungen und Forderungen und tragen damit das Projekt. In einer Vielzahl von Mikroprojekten nehmen sie ihre Mitbestimmung selbst in die Hand, gestalten als Junge Zukunftsgestalter_innen „Jugend Macht Zukunft“ und stoßen Beteiligung direkt im Jugendverband, Jugendclub, in der Schule oder vor Ort an. Wow!

Seit letzter Woche ist der Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben bei der Lokalen Servicestelle bereits vergeben. Doch junge Menschen, die an einem Einblick in die Arbeit eines politischen Vereins interessiert sind, müssen nicht trauring sein. Es gibt schließlich noch eine Vielzahl andere spannende Möglichkeit.

Eine von ihnen ist ein FSJ Politik beim Netzwerk für Demokratie und Courage.

Sommerferien sind toll! Doch wenn man nichts geplant hat, können sie sich auch schier unendlich in die langweilige Länge ziehen.

Zum Glück gibt es internationale Jugendbegegnungen! Diesen Sommer veranstaltet der Friedenskreis Halle e.V. gleich zwei Jugendbegegnungen in Bosnien und Herzegowina.




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen