Twitter

Ausschreibungen

Am 27.06. bietet die Servicestelle "Interkulturelles Lernen in Schule und Kita" vier Fortbildungen für Pädagog*innen an den Standorten Stendal, Magdeburg, Halle und Dessau an.

Die Fortbildungen beschäftigen sich mit den Themen:

- Theorie und Praxis interkulturelles Bildungsarbeit (Fortbildung wird in Halle durchgeführt)

- Islam in Schule, Hort und Kita (Fortbildung wird in Magdeburg durchgeführt)

- Mit Eltern ins Gespräch kommen - Zusammenarbeit mit Eltern in der Einwanderungsgesellschaft (Fortbildung wird in Dessau durchgeführt)

- Flucht und Asyl - Fakten und Hintergrundwissen zur Flüchtlingssituation in Deutschland (Fortbildung wird in Stendal durchgeführt)

Alle wichtigen Informationen und den Anmeldebogen sind in dem Ausschreibungsflyer der Servicestelle zu finden.

Kennen Sie die Wanderausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“? Sie erzählt in fünf Etappen die Lebensgeschichte Anne Franks und illustriert zeitgleich die politische Entwicklung des Nationalsozialismus. Sie besteht aus privaten Fotos der Familie Frank, Zeitzeugenporträts, Zitaten aus Anne Franks Tagebuch und erklärenden Texten. Ursprünglich wurde die Ausstellung vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam entwickelt. Mittlerweile wird sie weltweit in 40 verschiedenen Sprachfassungen präsentiert. Auch in Deutschland wurde die deutsche Version, die von dem Anne Frank Zentrum Berlin herausgegeben wird, schon in zahlreichen Städten gezeigt. Dieses Jahr soll sie nach Halle kommen. Damit dies gelingt, braucht es Ihre Unterstützung!

Hast du schon einmal Erfahrungen mit Diskriminierung gemacht? Wurdest du auf Grund deines Geschlechts, deines Aussehens oder anderer Merkmale beleidigt, benachteiligt oder sogar gemobbt? Oder hast du mitbekommen, wie andere Menschen diskriminiert wurden?


Dann mach mit bei der bis jetzt größten Umfrage zum Thema Diskriminierungserfahrungen. Sie wurde von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes erstellt und geht bis zum 30. November 2015. Um mitzumachen, brauchst du keine weiteren Voraussetzungen als ein Mindestalter von 14 Jahren und ein internetfähiges Gerät, denn du kannst den Fragebogen ganz einfach und bequem online ausfüllen.

Wenn du SchülerIn einer Schule ohne Courage bist, hast du bestimmt auch schon einmal die Q-rage in der Hand gehalten. Das ist die offizielle Zeitung des Courage-Netzwerks, die von SchülerInnen für SchülerInner geschrieben wird. Sie erscheint einmal jährlich und wird in tausenden von Schulen ausgeteilt.

Und das beste ist: du kannst sie mitgestalten. Dafür musst du lediglich eine Courage-Schule besuchen über 16 Jahre alt sein. Trifft das auf dich zu? Dann bewirb dich bis zum 10.10.2015 mit Hilfe dieses Flyers. (Lasst euch nicht von den falschen Jahreszahlen irritieren. Die Informationen sind aktuell.)

Falls ihr euch die Zeitung erst selber einmal anschauen wollt, könnt ihr die neuste Ausgabe hier lesen.




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen