Twitter

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus zeigen wir zusammen mit der Latina und der Landeskoordination von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" die Ausstellung "'Lasst mich ich selbst sein.' Anne Franks Lebensgeschichte" des Anne Frank Zentrums Berlin. Die Ausstellung ist bundesweit erstmalig an einer Schule zu sehen. Das Besondere: Jugendliche begleiten Jugendliche! Ausbildungstermine: 9. und 10. März 2017. Besucht werden kann die Ausstellung vom 13. März bis 6. April 2017.

Wanderausstellung „'Lasst mich ich selbst sein' Anne Franks Lebensgeschichte"

„'Lasst mich ich selbst sein.' Anne Franks Lebensgeschichte" ist eine Wanderausstellung des Anne Frank Hauses Amsterdam und dem Anne Frank Zentrum Berlin, die Geschichte und Gegenwart verbindet. Sie zeigt in acht Teilen die Lebensgeschichte von Anne Frank und gibt Einblicke in die Zeit, in der sie gelebt hat. Thematisiert werden die ersten Jahre in Frankfurt am Main, die Flucht ihrer Familie vor den Nationalsozialisten sowie das Leben in Amsterdam vor und während der Besatzungszeit.

Zudem informiert die Ausstellung über die Zeit im Versteck, die letzten sieben Monate in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen sowie die Erinnerung an Anne Frank und ihr Tagebuch. Die Wanderausstellung wendet sich direkt an Jugendliche mit Fragen zu Identität, Gruppenzugehörigkeit und Diskriminierung: „Wer bin ich? Wer sind wir? Wen schließen wir aus?“ Sie geht zudem der Frage nach, was wir heute bewirken können und stellt Initiativen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus vor.

Peer-Guide-Ausbildung

Kernelement der Ausstellungspräsentation ist der Ansatz der Peer Education, d.h. Jugendliche arbeiten mit Jugendlichen. Bis zu 30 junge Erwachsene (ab 9. Klasse) werden in einem Seminar vom Anne Frank Zentrum dazu ausgebildet, andere Schüler*innen durch die Ausstellung zu begleiten und gemeinsam über die Themen der Ausstellung zu sprechen. Der Ansatz ermöglicht den Jugendlichen, ihre eigene Lebenswelt und ihre Erfahrungen in die Auseinandersetzung mit der Ausstellung einzubringen. Über die Lebensgeschichte von Anne Frank und den Themen des Tagebuchs verknüpfen die Jugendlichen Geschichte und Gegenwart. So tragen sie zu einer lebendigen Erinnerung an den Holocaust bei, setzen sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinander und erhalten Orientierung für ihr zukünftiges Leben.

Zur Vorbereitung auf ihre Aufgabe als Peer Guides (Begleiterinnen und Begleiter) dient ein zweitägiges Seminar. Das Seminar wird von zwei Mitarbeitenden des Anne Frank Zentrums durchgeführt. Neben vielen Informationen zur Lebensgeschichte von Anne Frank und den Bezügen zur Gegenwart, werden auch Fragen zur Arbeit mit Gruppen beantwortet: Wie gestalte ich eine interessante Begleitung? Wie beziehe ich die Besuchergruppe mit ein? Und wie gehe ich mit schwierigen Gruppen um? Alle Peer Guides erhalten eine Handreichung zur Vorbereitung ihrer eigenen Begleitungen.

Bei einer Freistellung vom Unterricht / Ausbildungszeit unterstützen wir gern.

Ort

Latina August Hermann Francke, Franckeplatz 1, Haus 42, 06110 Halle (Saale)

Termine und Dauer

Peer Guide Ausbildung:
9. und 10. März 2017, jeweils 8 bis 16 Uhr
Die Ausbildung dauert zwei Tage.

Feedback-Seminar für Peer-Guides:
7. April 2017 von 9 bis 12 Uhr

feierliche Eröffnung:
13. März, 14 Uhr

Ausstellungspräsentation:
13. März bis 6. April 2017
Eine Führung dauert ca. zwei Stunden.

Ein Besuch der Ausstellung ohne Führung und ohne Voranmeldung ist möglich:
Montag, Dienstag von 14 bis 16 Uhr
Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr
Donnerstag von 14 bis 16:30 Uhr

Zielgruppe

Die Ausstellung und auch die Peer Guide Ausbildung richtet sich v.a. an Jugendliche und junge Erwachsene ab der 9. Klasse.

Teilnehmendenzahl

Peer Guide Ausbildung: maximal 30 Personen
Ausstellungsbesuch: Gruppen mit max. 30 Personen

Anmeldung

Bitte meldet euch für die Peer Guide Ausbildung bis zum 2. März 2017 an.
Ein Besuch der Ausstellung ist nur mit Voranmeldung möglich.
Bitte melden Sie sich für Gruppenführungen bis spätestens eine Woche vor dem gewünschten Termin an.

Friedenskreis Halle e.V.
Maria Wagner
Große Klausstr. 11
06108 Halle (Saale)
Tel: 0345-27980752
maria.wagner [at] friedenskreis-halle.de

Eine Ausstellung des Anne Frank Zentrums in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Haus




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen