Twitter

Veranstaltungen

 

Wer sich schon einmal politisch oder sozial engagiert hat, weiß: Vernetzung ist entscheidend. Es ist wichtig, Kontakte zu anderen Organisationen zu knüpfen und zu pflegen, um an Informationen zu gelangen und bei manchmal auch schwierigen Projekten kooperieren zu können.

Auch im Courage-Netzwerk ist das schon lange bekannt. In den letzten zwei Wochen gab es gleich zwei Möglichkeiten, sich auf verschiedenen Ebenen mit Akteuren aus dem Courage-Netzwerk zu vernetzen: das lokale Netzwerktreffen Halle und die Bundesfachtagung „Schule ohne Rassismus“.

Was ist Kambodscha?
a) ein afrikanisches Ballspiel
b) ein Land
c) eine Band

Die richtige Lösung lautet c)!

Um genau dieses Land geht es in der Fotoausstellung "Prison S-21" von Thomas Meinicke, die vom 9. Juni bis zum 26. August 2016 in den Räumen der Gedenkstätte zu sehen sein wird. Am 09. Juni um 18 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung statt.

 

Für viele Jugendliche ist die Jugendweihe nichts weiter als eine gute Gelegenheit, Geld geschenkt zu kriegen. Häufig mangelt es dieser Festlichkeit an Bedeutung und Inhalten. Genau das versucht der Humanistische Regionalverband e.V. zu verhindern!

In der Vorbereitung auf die Jugendfeier bietet der Humanistische Regionalverband den jungen Menschen eine Vielzahl an günstigen Bildungsangeboten. Diese reichen von Schlagzeug-, Graffiti- uns Kochkursen bis hin zu inhaltlichen Workshops zu Themen wie Sex, Mobbing, Drogen und Politik. Darüber hinaus gibt es Partys, Ausflüge und eine große gemeinsame Abschlussfahrt. Das gesamte Angebot für 2015/16 ist hier zu finden. 

Die Feier selbst besteht aus einem einstündigen Festakt mit musikalischem Programm, einer Begleitung durch einen Moderator und den Festredner. Der Höhepunkt für die Jugendlichen ist die Eintragung ihres Namens in das „goldene Buch der Jugendfeier“, die Gratulation auf der Bühne und das Erhalten kleiner Geschenke. Die Festveranstaltung findet entweder in der Konzerthalle Ulrichskirche oder im Steintor Varieté statt.

Bilder von der Jugendfeier 2016 gibt es hier zu sehen.

Interesse?

Am 08.06. veranstaltet der Humanistische Regionalverband eine unverbildliche Info-Veranstaltung für die Jugendfeier 2018. Eingeladen sind interessierte Jugendliche, Eltern und Elternvertreter. Hierbei werden alle wichtigen Informationen zur Teilnahme an der Jugendfeier und den Bildungsangeboten weitergegeben.

 


Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage führt derzeit die Veranstaltungsreihe „Fokus: Neue Rechte“ durch, welche die unterschiedlichen Akteure und Ideologien der (neuen) rechten Bewegung in den Blick nimmt. Wir wollen mit dieser Reihe einen Beitrag zur Analyse und zum Verstehen der neuen (extrem) rechten Bewegung und der AfD als ihr parlamentarischer Arm leisten. Dies speist sich aus der Überzeugung, dass es für eine wirksame Gegenstrategie gegen die (extrem) rechte Bewegung zunächst fundierten Wissens bedarf.

Die nächste (zweite) Veranstaltung findet am 26. Mai 2016 um 18 Uhr statt. Helmut Kellersohn wird über die unterschiedlichen Akteure der (neuen) Rechten und deren Zusammenwirken referieren. Die Facebook-Veranstaltung ist hier zu finden: https://www.facebook.com/events/924044511026569/

Du interessiert dich für Politik und das Weltgeschehen? Du hast Lust, dich in entspannter Atmosphäre über Fragen und Neuigkeiten rund um die Themen Frieden, Politik und Friedenspolitik auszutauschen?

Dann komm doch vorbei zum friedenspolitischen Stammtisch des Friedenskreis Halle e.V.. Wir wollen uns regelmäßig treffen, diskutieren und gegebenenfalls auch Aktionen gemeinsam planen.

Gemeinsam haben wir bereits den interaktiven Stadtrundgang "Krieg. Frieden. Halle?" (mehr Infos hier) erstellt. Bei neuen Ideen und Vorschlägen ist euer Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Egal wie alt ihr seid und wie viel oder wenig Vorwissen ihr bereits habt: kommt gerne vorbei. Ihr seid herzlich Willkommen!

Unser erstes Treffen ist am 19. Mai um 18 Uhr im Spielehaus (Franckeplatz1/Haus 32).

(Und es gilt: Rassismus, Verschwörungstheorien und anderes Geblubber... Nein, Danke!)

Am 10. März wird Halle eine der bedeutendsten Städte Deutschlands sein. Hier findet an diesem Tag die bundesweite Auftaktveranstaltung der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt.

Aber von vorne: Was sind die Internationalen Wochen gegen Rassismus? 1979 riefen die Vereinten Nationen ihre Mitgliedsstaaten auf, jährlich eine Woche voller Angebote und Aktionen gegen Rassismus zu veranstalten. In Deutschland wird diese Woche unter dem Titel „Internationale Wochen gegen Rassismus“ vom Interkulturellen Rat organisiert und in zahlreichen Städten des Landes durchgeführt.

2012 rief die „Aktion Ladenschluss“ des „Bündnis Halle gegen Rechts“ in diesem Zusammenhang die Bildungswochen ins Leben. Dabei haben auch wir, die lokale Servicestelle „Couragierte Schule“, unterstützt und sind den Bildungswochen immer noch eng verbunden. Mittlerweile werden die Bildungswochen von einer eigenen Arbeitsgemeinschaft „AG Bildung“ organisiert. Und nicht nur das: aus einer kleiner Initiative sind zwei Wochen voller abwechslungsreicher Veranstaltungen geworden.




zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen